​Der Ruf des Muezzin in Albanien

Doch, gehört habe ich ihn; aber nicht so zudringlich wie in der Türkei oder in Jordanien, und nicht so ein Gejaule wie in Jerusalem (Ost).

Religion kann man eben dezent öffentlich ausüben. 

Alternative: politisch; (aber darüber freuen sich dann ja vor allem die jeweiligen Götzenbilder am allermeisten)

Advertisements

Über bikerpfarrer

Beauftragter der Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz für die Arbeit mit Motorradfahrenden. www.ekbo.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s